Orangenreiniger selber machen

DIY Orangenreiniger selbst gemacht | Nachhaltigkeit im Alltag - Zero Waste - Plastikfrei leben

Im Haushalt benötigt man jede Menge Putzmittel. Die Meisten gekauften Reiniger beinhalten unnatürliche Stoffe, die zum Teil giftig oder ätzend sein können. Es gibt aber auch umweltfreundliche Alternativen. Man kann sie kaufen, oder ganz einfach auch selbst machen. In diesem Beitrag stellen wir dir vor, wie du einen Orangenreiniger selbst herstellen kannst. Selfmade – DIY – umweltfreundlich – biologisch abbaubar.

Was gibt es Besseres als einen selbst gepressten Orangensaft? Die Orangenschale ist sehr gesund und eigentlich wirklich super für die Verdauung und das Herz-Kreislaufsystem, doch nicht jeder mag sie gerne essen und für den Saft ist sie auch ungeeignet. Dies bedeutet oft, dass sie im Abfall landen muss.

Damit auch die Schale nicht einfach in den Müll landen muss, haben wir eine super Idee, was man aus ihr machen kann.

Einen selbstgemachten Orangenreiniger

Die Schalen wirken super gegen Kalk. Mit der darin enthaltenen Zitronensäure kann man die Kalkflecken wunderbar bekämpfen, indem man einfach mit den Scheiben die betroffenen Stellen abreibt.

Auch beinhalten die Schalen antioxidative und entzündungshemmende Wirkungen und eignen sich perfekt als Allzweckreiniger.

Somit spart man Verpackungsmüll anstatt Geld für teure Putzmittel auszugeben.

Was braucht man dafür:

  • Tafelessig, weiß
  • Orangenschalen
  • Einen Topfen Spülmittel oder etwas Naturseife
  • Säurebeständiges Glasgefäß
  • Sieb
  • Wasser
  • Ätherische Öle
  • Sprühflasche aus Glas oder Sprühflasche früherer Putzmittel

So einfach kannst du den Reiniger herstellen:

  • Fülle ein Glas voll mit den Schalen (es sollte ein säurebeständiges Gefäß sein)
  • Fülle Tafelessig, am besten den weißen, bis das Glas gefüllt ist und alle schalen bedeckt sind. 
  • Glas gut verschließen
  • Mindesten 14 Tage ziehen lassen

Wenn der Essig sich verfärbt hat und schön nach Orangen duftet, kann man mit dem Reiniger beginnen.

Das Gemisch abgießen durch einen Sieb um die Schalen vom Essiggemisch zu trennen.

Je nach Menge des Orangenessig das Wasser hinzufügen im Verhältnis 80:20. Ein Spritzer Spülmittel oder Naturseife hinzufügen. Damit der Duft noch etwas Intensiver wird 15 Tropfen von ätherischen Ölen wie z.b. Orangenöl hinzufügen.

Es können aber auch andere Öle verwendet werden.

Zu beachten:

Essig sollte besser nicht auf Parkett, Granit, Marmor und Stein benutzen, da er die Oberfläche dieser Materialien angreift und die Mineralien und den dort vorhandenen Kalk löst. Am besten immer an einer kleinen unauffälligen Stelle ausprobieren.

Alternativ kann man einen Reiniger auch aus Vodka herstellen. Das ist auch die geruchsneutralere Variante.


Mehr Tipps, Ideen und Inspiration zum Thema Nachhaltigkeit im Alltag findest du in unserer Facebook-Gruppe

oder auch auf Facebook | Instagram | Pinterest | TikTok | Twitter


Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.