7 Wochen Less-Waste-Challenge für die Fastenzeit

7 Wochen #Less-Waste-Challenge

gegen Lebensmittelverschwendung

Müll- und Plastik-Fasten


Viele Menschen Fasten in der Zeit zwischen Aschermittwoch unf Ostern und verzichten dabei auf ganz unterschiedliche Dinge.

Jeder kann für sich selbst entscheiden auf was man in dieser Zeit verzichten möchte.

Beim Fasten geht es darum, diese Zeit zu nutzen um sich seinen Lebensstil und die Gewohnheiten genauer anzuschauen und zu überdenken. Neue Perspektiven zu finden. Schlechte Gewohnheiten abzulegen.

Viele verzichten da zum Beispiel auf Alkohol, Süßigkeiten, Fernsehen oder Fleisch.

Wie wäre es denn mit Fasten auf Müll und Plastik?

7 Wochen lang bis Ostern

Wir möchten diese Zeit nutzen für eine Challenge

  • 7 Wochen Less-Waste
  • 7 Wochen lang Müll reduzieren und Plastikfasten
  • 7 Wochen etwas Gutes tun für unsere Erde

7 Wochen Müll und Plastik – Fasten

Wer möchte bei dieser Challenge dabei sein?

Okay, lass uns anfangen! Ab heute heißt es 7 Wochen so wenig Müll wie es nur geht zu machen und so gut es geht auf Plastik zu verzichten.

Auf Plastik zu verzichten heißt nicht vorhandene Plastiksachen nicht mehr zu benutzen oder sogar die Plastik- Versperdosen weg zu werfen und nachhaltigere Sachen zu kaufen. Nein, die Sachen die ihr habt solltet ihr bis zu deren Ende verwenden. Wichtig ist nur, dass bei Neuanschaffungen darauf geachtet werden sollte ob das Material langlebig ist und nachhaltig Produziert wurde.

Möchtet ihr euer Leben aber generell auf Plastikfrei umstellen Aufgrund der Tatsache von Mikroplastik und Schadstoffen verschenkt die Sachen lieber als sie in die Tonne zu werfen, andere freuen sich sicher darüber.

In den nächsten Wochen zeigen wir euch wie ihr Müll vermeiden könnt.

Vorab ein paar Tipps auf was man die nächsten Wochen achten oder verzichten kann:

Tipps:

  • Überlege dir beim Kauf ob du die Sachen auch wirklich brauchst, oft kaufen wir durch unsere Emotionen viele Sachen die wir eigentlich nie brauchen
  • Lebensmittel vor allem Gemüse unverpackt kaufen, man kann die Menge genau anpassen und verschwendet somit keine Lebensmittel 
  • Koche frisch, es spart dir nicht nur unnötige Verpackungen sondern ihr spart auch Geld und tut eurer Gesundheit etwas gutes
  • Nehm einen Stoffbeutel oder Rucksack zum einkaufen mit
  • To Go: Hab immer deine Trinkflasche dabei, so musst du bei Durst nicht extra kaufen, To-Go Kaffee-Becher und Mealprep retten dich vor unnötigen Plastik und Verpackungsmüll
  • Kaffeekapseln oder Pads sind Müll pur
  • Feste Seife, festes Shampoo
  • Putzmittel selber herstellen
  • Reparieren statt kaufen

Schau dir genau an wo und wann bei dir Müll entsteht und überlege dann was man machen kann diesen Müll zu vermeiden oder minimieren.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.