Weltumwelttag

Weltumwelttag

Am 5. Juni ist Weltumwelttag.

Seit 1972 findet der Weltumwelttag, auch World Environment Day, jährlich am 5. Juni statt. Er wurde ins Leben gerufen um auf das Thema Umweltschutz aufmerksam zu machen. 

An diesem Tag finden weltweit verschiedene Aktionen und Veranstaltungen statt, die die zum Bewusstsein und handeln auffordern.

Über 150 Länder nehmen daran teil. Im Jahre 2022 ist Schweden das Gastgeberland, dieses wechselt jedes Jahr. Aber auch in jedem einzelnen Land gibt es Einzelaktionen.

Es ist im Alltag ganz schön schwierig, aber viele kleine Dinge haben große Wirkung auf unsere Umwelt – Gute wie Schlechte. Lasst uns diesen Tag etwas gutes für die Mutter Erde tun.

Weltumwelttag 2022

Das diesjährige Motto heißt

„Nur eine Welt“

#OnlyOneEarth

Es soll uns bewusst machen, dass wir nur diese eine Erde haben und nicht mit ihr so weiter umgehen können wie bisher. Denn somit zerstören wir unseren eigenen Lebensraum.

Der Erdüberlastungstag in Deutschland war am 04 Mai 2022. Schon da haben wir alle natürlichen Ressourcen aufgebraucht, die innerhalb eines Jahres wieder hergestellt werden können.

Würden alle Menschen leben wie wir in Deutschland würden wir 2,9 Erden brauchen.

Siehe Beitrag Earth-Overshoot-Day

Doch wir haben die 2,9 Erden eben nicht, sonder nur diese eine. Deshalb müssen wir unser handeln überdenken und einen Weg finden diese Erde für uns und alle darauf lebenden Lebewesen so gut es geht zu schützen und zu erhalten.

Was kannst du dazu beitragen?

Umweltschutz geht uns alle an. 

Durch die chaotischen Zeiten momentan ist Umweltbewusstsein bei vielen in letzten Zeit oft in Vergesslichkeit geraten. Andere wiederum haben sich Gedanken über ihren Lebensstil gemacht. Denn gerade auch diese Dinge wie Pandemien sind Ursachen der Klimaerwärmung.

Mach auch du mit und verkleinere deinen ökologischen Fußabdruck. Es ist gar nicht schwer.

Konsumiere bewusster. Das wichtigste erst einmal, ist sich zu überlegen was brauchst du überhaupt wirklich, was ist wichtig. Tausch, leihe dir etwas aus oder kaufe es gebraucht. Nur wenn es keine andere Möglichkeit gibt kaufe es neu, achte dabei auf Nachhaltigkeit.

Gehe sorgfältig mit deinen Dingen um und lasse sie lange leben. 

Lebensmittel sind zu schade für die Tonne, kaufe deshalb nur so viel wie du auch brauchst. Eine richtige Planung ist dafür das A & O. Denn auf der Welt müsste niemand hungern. Am besten ist es wenn du deinen Lebensmittel regional, saisonal, Bio und möglichst unverpackt kaufst. Esse weniger (oder sogar gar kein) Fleisch.

Spare Plastik ein.

Lasse dein Auto öfter stehen und gehe zu Fuß, mit dem Fahrrad oder nutze die öffentlichen Verkehrsmittel.

Weitere Tipps um deinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern findest du hier auf unseren Beitrag:

Wie du in nachhaltiges Leben starten kannst:

Start in ein nachhaltiges Leben

Hier in Deutschland dreht sich dieses Jahr alles unter dem Motto:

Natürlich Klima schützen; Moore, Wälder und Meere erhalten.

Mach auch du mit und feiere den Tag der Umwelt mit uns.


Letzte Artikel von Nachhaltig4future (Alle anzeigen)
Teile diesen Beitrag

Von Nachhaltig4future

Wir sind Lisa und Jakub. Nachhaltigkeit liegt uns am Herzen, deshalb gestalten wir diese Website liebevoll mit hilfreichen Tipps, Ideen und Informationen rund um unsere Umwelt, das Klima und nachhaltiges Leben. Mehr über uns findest du HIER.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.