Was sind die 5 R’s?

Die 5 R’s sind als ein Zero Waste bzw. Less Waste Leitfaden zu verstehen. Indem man sich an den 5 R’s orientiert, kann man dazu beitragen, die Menge am Abfall zu verringern. Damit wird auch der Verbrauch von Rohstoffen reduziert und die Umwelt wird weniger belastet.

Die 5 R’s stehen für:

  1. Refuse – verweigern: Verweigere Dinge, die du nicht wirklich brauchst oder willst.
  2. Reduce – reduzieren: Reduziere deinen Verbrauch und deine Müllproduktion.
  3. Reuse – wiederverwenden: Benutze Dinge mehrmals und versuche sie zu reparieren oder umzuwandeln, anstatt sie wegzuwerfen und neu zu kaufen.
  4. Recycle – recyceln: Recycle, wo immer es möglich ist.
  5. Rot – verrotten lassen: Lass biologischen Müll verrotten, anstatt ihn zu verbrennen oder in einer Mülldeponie zu entsorgen.

Diese fünf Schritte solltest du dir verinnerlichen. Sie können dir dabei helfen, deinen Müllverbrauch und negative Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren.

Die Zero Waste Pyramide

Die sogenannte Abfall-Pyramide oder auch Zero Waste Pyramide ist ein visuelles Modell, das veranschaulicht, wie man Müll vermeiden kann und damit auch die Müllproduktion reduzieren kann.

Tipps für weniger Müll

So kannst du die 5 R’s in deinen Alltag integrieren:

  • Verzichte bewusst auf Dinge, die du nicht brauchst.
  • Beim Kaufen: Achte auf Qualität und Langlebigkeit.
  • Repariere Gegenstände anstatt sie neu zu kaufen.
  • Kaufe in Mehrwegverpackungen, wie Glas oder Metall.
  • Kaufe in der Saison und bevorzuge lokale Produkte, um die Umweltbelastung durch den Transport zu reduzieren.
  • Nutze wiederverwendbare Stofftaschen, um Plastiktüten zu vermeiden.
  • Benutze wiederverwendbare Trinkflaschen, Behälter etc.
  • Verwende Stofftücher anstatt Papierhandtücher.
  • Nutze eine wiederverwendbare To-Go-Tasse anstatt Einwegbecher.
  • Verzichte auf Plastikbesteck und nutze stattdessen normales Besteck.
  • Verzichte auf Plastikstrohhalme und nutze stattdessen wiederverwendbare Strohhalme.
  • Verwende wiederverwendbare Eiswürfelbehälter anstatt einmalige Eiswürfelbeutel.
  • Informiere dich über die Abfallwirtschaft bei dir vor Ort und sortiere deinen Müll sorgfältig.
  • Kompostiere biologisch abbaubare Abfälle, falls du die Möglichkeit hast.

Letzte Artikel von Nachhaltig4future (Alle anzeigen)
Teile diesen Beitrag

Von Nachhaltig4future

Wir sind Lisa und Jakub. Nachhaltigkeit liegt uns am Herzen, deshalb gestalten wir diese Website liebevoll mit hilfreichen Tipps, Ideen und Informationen rund um unsere Umwelt, das Klima und nachhaltiges Leben. Mehr über uns findest du HIER.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert