Hustensaft selber machen

Saft gegen Husten selber machen aus Zwiebeln und Honig.

Lässtiger Husten plagt uns meistens Nachts, wenn alles ruhig wird und wir nichts haben was uns ablenkt, besonders arg. Doch auch tagsüber macht es den Hals ganz trocken und das ständige Abhusten bekommt man schnell auch noch Halsschmerzen dazu.

Du hast gerade keinen anderen Hustensaft da und kein Bock zum Arzt zu gehen oder du vertraust eher der Natur und verzichtest bewusst auf Arzneimittel, dann ist der selbstgemachte Hustensaft genau etwas für dich.

Dieses Hausmittel ist einfach zu herstellen, du benötigst nur zwei Zutaten. Ohne Verpackungsmaterial, ganz natürlich ohne schädliche Inhaltsstoffe. Wirkt Antibakteriell und hilft dir auf ganz natürliche Weise wieder gesund zu werden. Für groß und klein geeignet.

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Honig oder andere Honigalternativen

Außerdem benötigst du ein Behältnis in dem du den Saft aufbewahrst. Dazu eignet sich am besten ein Einmachglas.

Herstellung:

Zu erst schäle die Zwiebel und schneide sie in kleine Stücke. Gebe sie dann in das leere Behältnis und gebe dann die zwei Esslöffel Honig hinzu. Alternativ kannst du auch vegane Honigalternativen wie zum Beispiel Agavendicksaft verwenden.

Jetzt solltest du es am besten über die Nacht ziehen lassen.

Nach der Ziehzeit drücke die Zwiebeln nochmal etwas mit der Gabel aus, danach kommen die Zwiebelstücke raus. Die Flüssigkeit ist nun Einsatzbereit. Immer etwas auf einen Teelöffel geben und runter schlucken. Man kanns den selbst gemachten Hustensaft bei Bedarf auch mehrmals täglich einnehmen.

Letzte Artikel von Nachhaltig4future (Alle anzeigen)
Teile diesen Beitrag

Von Nachhaltig4future

Wir sind Lisa und Jakub. Nachhaltigkeit liegt uns am Herzen, deshalb gestalten wir diese Website liebevoll mit hilfreichen Tipps, Ideen und Informationen rund um unsere Umwelt, das Klima und nachhaltiges Leben. Mehr über uns findest du HIER.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.