Welttag des Artenschutzes

Welttag des Artenschutzes

Der internationale Tag des Artenschutzes (World Wildlife Day) findet jedes Jahr am 3. März statt.

Grund dafür ist die Unterzeichnung des Washingtoner Artenschutzübereinkommen zum Schutz von gefährdeten und bedrohten Tier- und Pflanzenarten. Dieses wurde am 3. März 1973 ausgehandelt. Der 3. März soll uns jährlich daran erinnern, dass es dringend notwendig ist, den Kampf gegen Wildtierkriminalität und den vom Menschen verursachten Artenschwund zu verstärken, der weitreichende wirtschaftliche, ökologische und soziale Auswirkungen hat.

Bedrohung und Aussterben

Nach Angaben der Roten Liste der bedrohten Tier- und Pflanzenarten der International Union for Conservation of Nature (IUCN) sind über 8.400 Arten wild lebender Tiere und Pflanzen stark gefährdet. Während fast 30.000 weitere als gefährdet gelten.

Täglich sterben 150 Tier- und Pflanzenarten aus!

Quelle: NABU

Basierend auf diesen Schätzungen wird vermutet, dass über eine Million Arten vom Aussterben bedroht sind. Der anhaltende Verlust von Arten und die Verschlechterung von Lebensräumen und Ökosystemen bedroht auch die Menschheit, da die Menschen überall auf Wildtiere und auf Biodiversität basierende Ressourcen angewiesen sind. Ohne die Artenvielfalt ständen uns viele Lebensmittel, Medikamente und vieles andere nicht zu Verfügung. Also hängt auch unser Leben von der Artenvielfalt ab.

Um Widerstandsfähigkeit innerhalb von Ökosystemen zu schaffen, muss es Biodiversität geben, deshalb ist es so wichtig, Schlüsselarten wiederherzustellen, die in jedem Ökosystem eine zentrale Rolle spielen. Ich freue mich sehr, dass sich der diesjährige World Wildlife Day auf die Wiederherstellung wichtiger Arten in Ökosystemen konzentriert.❞

Bonnie Wright (Schauspielerin und Autorin von Go Gently)

Ein Sonderprogramm welches vom Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz und Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft und dem Verkehrsministerium vor 4 Jahren gemeinsam in Leben gerufen wurde, setzt sich für zahlreiche Maßnahmen und zur Stärkung der biologischen Vielfalt ein.

Wie kannst du zum Artenschutz beitragen?

Du kannst auch deinen Beitrag dazu Leisten um weiteres Artensterben zu verhindern. Das kannst du tun:

  • Insektenhotel auf dem Balkon oder im Garten aufstellen.
  • Insekten und Spinnen nicht töten.
  • Bio-Produkte kaufen, da diese nicht mit schädlichen Substanzen gespritzt werden.
  • Auf Palmöl verzichten.
  • Konsum überdenken.
  • Klimafreundlicher leben.
  • Auf Fleisch verzichten.
  • Naturschutz und Tierschutzorganisationen unterstützen.

Sehenswertes Video zum Thema Artensterben

Darum überleben wir das Artensterben nicht

Letzte Artikel von Nachhaltig4future (Alle anzeigen)
Teile diesen Beitrag

Von Nachhaltig4future

Wir sind Lisa und Jakub. Nachhaltigkeit liegt uns am Herzen, deshalb gestalten wir diese Website liebevoll mit hilfreichen Tipps, Ideen und Informationen rund um unsere Umwelt, das Klima und nachhaltiges Leben. Mehr über uns findest du HIER.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.